Aktivenfahrt nach Stuttgart 2017

Unsere Aktivenfahrt führte uns in diesem Semester in die Hauptstadt des Bundeslandes Baden-Württemberg nebenbei die sechstgrößte Stadt unserer Bundesrepublik Deutschland.
Stuttgart lockte an diesem Wochenende nicht nur Fußballfans und Autobegeisterte, sondern auch rund 20 Kaiserpfälzer ins schöne Schwabenland.

 

Bereits am Freitag sollten unsere autobegeisterten Bundesbrüder und Maschinenbauer auf ihre Kosten zu kommen.
Eine Werksführung bei Mercedes-Benz in Sindelfingen führte uns durch die  Produktionsstätten in denen teils automatisiert, teils von Hand die weltbekannte S-Klassen produziert wird.
Im Anschluss hatte man für uns verschiedene Vorträge vorbereitet und wir konnten mit einigen führenden Mitarbeitern in einen Austausch treten.

Anschließend war der Nachmittag zur freien Verfügung. Mercedes-Benz-Museum, die Innenstadt Stuttgarts oder ein gemütliches Verweilen bei bestem Wetter um nur einige Aktivitäten unserer Mitreisenden zu nennen.

Abends kamen wir wieder zu einem gemeinsamen Abendessen im Brauhaus  Carls zusammen. Auch einige wenige Alte Herren fanden den Weg
und es wurde zu einem gemütlichen Abend mit regem Austausch zwischen mehreren Generationen Kaiserpfälzern.

Samstag, 172. Cannstatter Volksfest. Und wer war an diesem Wochenende in der Stadt? 20 Kaiserpfälzer!
Keine Frage welchen Programmpunkt jeder der Mitreisenden in seinen Terminplan eingespeichert hatte.
An einem eigens für uns reservierten Tisch im Festzelt „Göckelesmaier“ verbrachten wir die Zeit von 11 bis 16 Uhr.
Natürlich bot das Volksfest mehr als nur das innere eines Festzeltes. So wurde noch bis abends auf eben diesem verweilt und sich zu einem späteren Zeitpunkt bei unseren Gastgebern der K.D.St.V. Carolingia in Hohenheim eingefunden.

Der Abend war wieder zur freien Verfügung, bummeln, grillen und der Austausch mit Bundesbrüdern und Cartellbrüdern rundete den Samstagabend letztlich ab.

Am Sonntag verabschiedeten wir uns aus Hohenheim und fuhren erneut in die Stuttgarter Innenstadt. Mit dem „Akademiker Gottesdienst“
beschlossen wir unsere Aktienfahrt und machten uns nach einem ereignisreichen Wochenende auf den Weg nach Aachen. Unser Haus Dreizehnlinden sollte gespannt auf uns warten und den Geschichten lauschen, die die Bundesbrüder den Daheimgebliebenen zu berichten hatten.

 

Ein besonderer Dank gilt unserem Senior Jonas Mühlbauer, ohne dessen Vorbereitung und Insiderwissen eine solche Aktivenfahrt sicher nicht möglich gewesen wäre.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen ausführlicheren Bericht findet ihr in den nächsten Ks!-Nachrichten, weitere Bilder folgen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar